Der Uni-DAS e.V. ADAS Award wird im Rahmen des Workshops Fahrerassistenz an Personen aus Industrie und Wissenschaft vergeben, die einen signifikanten und prägenden Einfluss auf die Entwicklung und Einführung von Fahrerassistenzsystemen hatten und haben. Im Folgenden werden die ausgezeichneten Preisträger vorgestellt.

ADAS Award 2015: Dr. Dirk Wisselmann

Dr. Dirk Wisselmann ist der Preisträger im Jahr 2015 für den Uni-DAS ADAS-Award.

 

 

 

 

 

 

Historie der Preisträger

2014 Dr. Uwe Franke ist der diesjährige Preisträger des Uni-DASAwards für herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Fahrassistenzsysteme. Mit dem Preis ehrt der universitäre Forschungsverband Uni-DAS den Entwickler der Daimler AG für seine langjährigen erfolgreichen Arbeiten im Bereich Spurhalteassistenz. Derartige Systeme unterstützen den Fahrer auch in kritischen Situationen und erhöhen so die Verkehrssicherheit. Der Preis wurde im Rahmen des diesjährigen Workshops für Fahrerassistenzsysteme, FAS 2014, vergeben. Dr. Uwe Franke gilt als Pionier der Fahrassistenzsysteme. Seit 1996 arbeitet er im Bereich Stereosehen und seit 2000 ist er Abteilungsleiter des Bereichs Bildverarbeitung bei der Daimler AG. Er entwickelte zusammen mit seinem Forscherteam das 6-Vision, das an der videobasierten Umgebungserfassung für zukünftige Fahrerassistenzsysteme arbeitet. Die entwickelten Algorithmen sind die Basis für die stereokamerabasierten Sicherheitssysteme, die ab 2013 in Mercedesfahrzeugen verfügbar sind.
2014 Bernhard Lucas ist der diesjährige Preisträger des Uni-DAS-Awards für herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Fahrassistenzsysteme. Mit dem Preis ehrt der universitäre Forschungsverband Uni-DAS (DAS =Driver Assistance System) den Entwickler der Robert Bosch GmbH für seine langjährigen erfolgreichen Arbeiten im Bereich der Radartechnik für Fahrerassistenzsysteme. Derartige Systeme unterstützen den Fahrer auch in kritischen Situationen und erhöhen so die Verkehrssicherheit. Der Preis wurde im Rahmen des diesjährigen Workshops für Fahrerassistenzsysteme, FAS 2012, vergeben. Lucas gilt als Pionier der Fahrassistenzsysteme und leitete in der Vergangenheit verschiedene Bereiche der Fahrerassistenzentwicklung der Robert Bosch GmbH. Mit ihm gelang der Durchbruch der Radartechnologie für den Einsatz im Automobil. Diese Technik, zuerst mit der Abstandsregelung (ACC, Adaptive Cruise Control) eingeführt, ist heute bei aktiven Sicherheitssystemen nicht mehr wegzudenken und mittlerweile auch in kleineren Fahrzeugklassen vielfach anzutreffen.
Hans-Georg Metzler ist der erste Preisträger des Uni-DAS-Awards für herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Fahrassistenzforschung. Mit dem Preis ehrt der universitäre Forschungsverband Uni-DAS den Forscher der Daimler AG für seine langjährigen und erfolgreichen Bemühungen, das Autofahren sicherer zu machen. Herr Metzler gilt als Pionier der Fahrassistenzforschung und hat in der Forschung von Daimler die Entwicklung zahlreicher Fahrassistenzsysteme angeschoben, die heute in Serie sind. So ist seine frühe Vision des sehenden Fahrzeugs mittlerweile Wirklichkeit geworden. In seiner Laudatio unterstrich der Sprecher von Uni-DAS, Prof. Dr. Hermann Winner von der Technischen Universität Darmstadt, dass gerade in der Anfangszeit des Wirkens von Metzler eine sehr hohe Überzeugungskraft notwendig war, um die damals noch als visionär angesehenen Ziele des assistierten, Unfälle vermeidenden Fahrens zu vertreten.

Adresse

Uni-DAS e. V.

Otto-Berndt-Straße 2
64287 Darmstadt

Telefon: +49 (0)721 9654-256
Telefax: +49 (0)721 9654-257